Steirisches „Tiramisu“

Dieses Rezept hat mit einem italienischen Tiramisu mehr oder weniger überhaupt nichts zu tun. Es ist einfach eine sehr einfache Abwandlung davon.

1/2 Liter Schlagobers wird mit einem Päckchen Vanillezucker sehr steif geschlagen und mit einem großen Glas Apfelmus vorsichtig vermengt. Biskotten werden in Zimt-Milch getaucht und in einer großen Schüssel abwechselt mit dem Apfelmus geschichtet. Es sieht nett aus, wenn man an der Wand der Schüssel Biskotten aufrecht nebeneinander reiht und nur den Innenraum lagenweise schichtet.

Abwandlungen nach Geschmack wären: Zimt-Cognac-Milch / Rosinen untermengen / mit Haselnusskrokant bestreuen usw.

Das Dessert sollte über Nacht im Kühlschrank stehen und wird mit einem großen Löffel aus der Schüssel entnommen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.