PHI Orchideen Essenzen

„Spirituelle Energie aus dem Regenwald“

Was hinter uns liegt
und was vor uns liegt,
ist unbedeutend im Vergleich zu dem,
was in uns liegt.

Ralph Waldo Emerson

Viele Orchideen leben epiphytisch auf Bäumen oder anders gesagt hoch oben zwischen Himmel und Erde. Sie haben keinen direkten Kontakt mehr zum Boden. Dem entsprechend wirken die von Andreas Korte gewonnenen Orchideen-Essenzen auf der mentalen und spirituellen Ebene und im Bereich der höheren Chakren, die über dem Scheitel liegen (= Informationsebene). Diese höheren Chakren verbinden uns mit unserem Höheren Selbst, dem göttlichen Bewußtsein, sie bringen uns in Kontakt mit dem Kosmos und fördern unsere spirituelle Entwicklung.

Andreas Korte hat jeder Orchideen-Essenz einen Edelstein zugeordnet, der die Wirkung noch verstärkt. Des weiteren empfiehlt Korte, die Orchideen-Essenzen immer auszutesten (Pendel, kinesiologischer Muskeltest, Pulstest), da ihre Schwingungen sehr hoch sind.

Einige Orchideen-Essenzen

Angel of Protection Orchid
(Miltonea phalenopsis)
Diese Essenz bringt uns mit unserem Schutzengel in Kontakt. Sie schützt vor allem sensible Menschen, die das Gefühl haben, in einer rauhen, feindlichen Umwelt zu leben, der sie schutzlos preisgegeben sind. Sie hält negative Schwingungen ab.
Edelstein: Elestial-Kristall

Past Life Orchid
(Paphiopedilum harrysianum)
Hier werden die Knospen zur Herstellung der Essenz verwendet. Sie bringt uns mit früheren Leben und unserem Karma in Verbindung. Sie hilft, Erfahrungen vergangener Leben ins Bewußtsein zu heben und uns dieses Wissen nutzbar zu machen.
Edelstein: Rauchquarz

Psycho Orchid
(Paphiopedilum insigne)
Hilft dabei, die eigene Identität zu finden und die Lebensaufgabe zu erkennen. Unterstützend wenn man in psychotherapeutischer oder psychoanalytischer Behandlung ist.
Edelstein: Amethyst

Love Orchid
(Oncidium abortivum)
Diese Essenz öffnet das Herzchakra, wir können kosmische Liebe empfangen und durch uns hindurchströmen lassen. Gut für Heiler
Edelstein: rosa Turmalin

Füllhorn Cattleya
(Cattleya warscewiczii)
Stellt die Verbindung zwischen Himmel, Mensch und Erde her. Sie läßt uns wie ein Füllhorn die ganze Liebe des Universums empfangen und an die Erde weitergeben. Edelstein: Hämatit

Inspiration Orchid
(Cattleya trianae)
Hilft uns dabei, den Kontakt zu unserem Geistführer aufzubauen und Botschaften aus der geistigen Welt zu empfangen.
Edelstein: Mondstein

Deva Orchid
(Epidendrum prismatocarpum)
Dadurch wird intensiverer Kontakt zur Natur und Naturenergien möglich. vEdelstein: Amazonit

Victoria Regia
(Victoria amazonica)
ist keine Orchidee, sondern eine Seerosenart. Sie steigert unsere körpereigene Schwingung und hilft z.B. Sterbenden, ihre Schwingungen zu transformieren und auf den Prozeß des Sterbens einzustimmen. Sie hilft uns dabei, ein tiefes Verständnis für das Sein zu bekommen.
Edelstein: Rubin

Schon aus obigen Kurzbeschreibungen einiger Orchideen-Essenzen geht klar hervor, dass diese Essenzen NICHT am Beginn einer Blütentherapie stehen sollten.

Literatur

Andreas Korte, Antje und Helmut Hofmann:“ Orchideen Edelsteine und ihre heilenden Energien“, Verlag Hermann Bauer, Amazon Deutschland

Info:  info@energieimpulse.net

2 Antworten

  1. Blog Parade: Orchideen Makeup x 2 | MAGIMANIA

    […] Sorge, dass die Ergebnisse der Google Bildersuche gar keine echten sind. Ich hoffe aber mit meiner Vorlage von dieser Website eine tatsächlich bestehende Gattung erwischt zu […]

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.