Kristalle – Bergkristalle

Denke Licht! Fühle Licht! Atme Licht!
Lasse das Licht durch dich pulsieren.
Sei Licht! ICH BIN Licht!

Bergkristalle

Bergkristalle sind das uralte Symbol für das „Licht des Geistes“, für die menschliche Seele, sie repräsentieren spirituelle Wahrheit, die vom menschlichen Geist empfangen wird, sie sind Symbole für Selbsterkenntnis, Einsicht und den passiven Aspekt des menschlichen Willens, sowie für Reinheit, Klarheit, die Vereinigung von Geist und Materie.

Kirlianfotografien von Bergkristallen zeigen ein weißes Licht, das aus einem blauen, sternartigen Zentrum ausstrahlt. Jeder Kristall ist ein Individuum und ändert sein Energiemuster in Abhängigkeit von der Umgebung.

Ein Kristall ist lebende Materie. Daher gibt es bei der Auswahl eines Kristalles nur eines, INTUITION!
Der Kristall reagiert auf dich und du auf ihn.
Der Kristall, zu dem du dich hingezogen fühlst, kann dir am besten helfen, er passt zu dir.

Bergkristall ist die auf unserem Planeten am häufigsten vorkommende Quarzart. Bergkristall besteht aus Silizium und kristallisiert in vollkommen durchsichtigen, farblosen, sechsseitigen Prismen. Einschlüsse von Wasser, Luft, Gasen oder anderen Mineralien geben ihm oft ein milchiges Aussehen.

Wachstumsachse

Quarzkristalle wachsen entlang einer Wachstumsachse, in den Molekulartunnels dieser Achse wird Energie nach oben transportiert (Energiewirbel, Vortex), diese Energie wird an der Spitze abgegeben. (Ein Tipp: Vorsicht bei geschliffenen Bergkristallen, diese werden oft aus großen Stücken herausgeschnitten, sie haben dann keine Wachstumsachse und sind ziemlich wirkungslos.) Der Energiefluss entlang der Wachstumsache ist rechts- oder linksdrehend. Rechtsdrehende Kristalle haben eine richtige Spitze, es entsteht ein scharfer Energiestrahl, es sind männliche Kristalle.Linksdrehende Kristalle haben einen kleinen Sattel und damit einen weichen breiten Energiestrahl, sie sind weiblich und besonders für Meditationen geeignet.

Männer sprechen in der Regel besser auf weibliche Kristalle an und Frauen auf männliche Kristalle. Möchte man als Frau jedoch die weiblichen Eigenschaften stärken, so nimmt man einen weiblichen Kristall.

Einer der größten Bergkristalle der Welt „Heart of Goijas“, zu finden auf der Turracher Höhe in Österreich

Bergkristallformen

Es gibt unzählige weitere Formen von Bergkristallen:
mediale Kristalle, Transmitter-Kristalle, Fenster-Kristalle, Laser-Stäbe, Erdenhüter, Lehrerkristall, Phantomquarz, Zepterquarz, Drusen, Elestialkristall, Doppelender, Generatorkristall, Geoden, Regenbogenkristall, Zepterquarz und viele andere mehr.

Wer sich dafür interessiert, dem sei das Buch „Kristalle“ von Patricia Troyer, Aurum-Verlag, ISBN 3-591-08400-X, empfohlen.

sogenannte Laser-Kristalle

Informationsspeicherung

Quarzkristalle nehmen Informationen auf, ein Kristall „ohne Programm“ fühlt sich an der Oberfläche absolut glatt an, ein „geladener“ oder auch verschmutzter Quarz fühlt sich klebrig an. Quarzkristalle, die eine Information gespeichert haben, können diese verstärkt an die Umgebung abgeben. Daher ist Reinigung eines Kristalles unbedingt notwendig. Dies kann man unter fließendem Wasser tun oder am besten mental. Auf keinen Fall darf man einen Bergkristall in Salz legen wie dies manchmal empfohlen wird.

Phantomquarz

Energiefelder, die in einem Kristall geladen sind, gleichen genau der Wasserstruktur. Die Resonanz zwischen Wasser und Kristall ist begründet durch die Winkeln in der Verbindungsstruktur (Tetraederstruktur), die in Wasser- und Kristallmolekülen gleich ist. Wenn man nun einen geladenen Kristall mit der Absicht der Informationsübertragung auf einen Körper mit hohen Wassergehalt richtet, findet eine Ladungsübertragung statt. Dies bewirkt eine meßbare Veränderung der Molekularstruktur, die mit Spektralphotometrie nachgewiesen werden kann.Es kommt zu einer Veränderung der elektrischen Leitfähigkeit und des pH-Wertes von Wasser.

Unser menschlicher Körper besteht zu mehr als sechzig Prozent aus Wasser, daher können wir in Resonanz zu einem Kristall gehen und im Kristall gespeicherte Informationen können bis in die Zellen unseres Körpers transportiert werden.

Jeder natürlich gewachsene Bergkristall ist anders, manche sind beschädigt oder nicht sehr rein und klar gewachsen. Dadurch kann es vorkommen, dass gespeicherte Information „verbeult“ abgegeben wird.

Marcel Vogel, einem amerikanischen Wissenschafter ist es gelungen, natürlich gewachsene Bergkristalle entlang der Wachstumsachse zu schleifen. Dadurch wird ein Kristall zu einem präzisen Instrument, der kohärentes Licht ausstrahlt und wie ein Laser arbeitet. Mit einem Vogel-Cut-Crystal ist reproduzierbares Arbeiten möglich.

Eine ausführliche Anleitung zur Heilarbeit mittels Kristallen findest du im Buch „Wege des Heilens“ von Herbert Hoffmann, Hans-Nietsch-Verlag.

Wirkung von Kristallen

Informationen dazu gibt es hier

Info: info@energieimpulse.net

Kommentare sind geschlossen, aber Trackbacks und Pingbacks sind möglich.