Quantec – Instrumentelle Biokommunikation

What is mind? No matter.
What is matter? Never mind.
Thomas Hewitt Key, Altphilologe, 1799 – 1875

Das Gehirn ist ein Bote des Bewusstseins.
Prof. John C. Eccles, 1903 – 1997

IMG_5813

Opatija, Kroatien

In der Wissenschaft ist es weniger wichtig, neue Fakten zu entdecken,
als neue Arten, über sie nachzudenken.
Sir William Lawrence Bragg, Physiker und Nobelpreisträger, 1890 – 1971

Zum letzten Zitat möchte ich folgendes sagen: Peter Raphael von Buengner, Entwickler des Quantec Gerätes für instrumentelle Biokommunikation hat wohl genau das getan … er hat auf eine neue Art nachgedacht …

quantec_dreieck-gross

Quantec – Medizin aus der Zukunft

Firmenwebseite: http://www.quantec.eu

Das Quantec Gerät für instrumentelle Biokommunikation gibt es seit rund 15 Jahren. Wie es wirkt, bleibt vielen von uns ein „Geheimnis“ oder man müsste sich mit der Quantenphysik, mit dem Thema „was ist unser Bewusstsein?“ und ähnlichen Thematiken auseinandersetzen. Ich bin da keine Ausnahme.

Eigentlich ist es ein Buch über Nahtoderfahrungen mit dem Titel „Endloses Bewusstsein“ (Dr. Pim van Lommel, Patmos) (Amazon Deutschland) das ich gelesen habe. Der Autor, ein Kardiologe, setzt sich darin nicht nur mit allem rund um eine Nahtoderfahrung, sondern auch mit der Funktion unseres Gehirns, mit Quantenphysik und Bewusstsein, Gehirn und Bewusstsein, der Kontinuität des sich wandelnden Körpers bis zum endlosen Bewusstsein, wissenschaftlich fundiert und gut erklärt, auseinander. In diesem Buch las ich so einiges, was mir dann die Erklärung lieferte, warum Quantec funktioniert.

Kurzversion an Hand eines Beispiels für alle, die den unten stehenden Text nicht lesen möchten:

Das Universelle Bewusstsein der Quantenphysiker möchte ich mit einer unendlich riesigen Bibliothek mit unzähligen Büchern vergleichen. Unser individuelles Bewusstsein ist eines dieser Bücher. Im alltäglichen Leben greifen wir auf dieses „Buch“ zurück in welchem unsere Erfahrungen, unser Wissen, unsere Sichtweisen gespeichert sind. Nicht immer sind diese Informationen für uns hilfreich, oft sogar sind sie hinderlich. Und doch greifen wir im Alltag, in allen Situationen, auf Anregungen und Anforderungen von Außen auf dieses Anleitungsbuch zurück, ohne weiter nachzudenken, wir fahren wie auf Schienen, vollautomatisch folgen wir unseren alten Reaktionsmuster in unserem Denken, daraus resultiert unser Fühlen und daraus entstehen unsere Handlungen. Wir wiederholen ständig unsere bekannten Muster, denken gleich, setzen die gleichen Handlungen … wie soll sich da etwas verändern?

Quantec ist eine Hilfe, auf unterstützende Informationen im Universellen Bewusstsein = der großen „kosmischen Bibliothek“ zugreifen zu können. Durch neue, hilfreiche Informationen bereichern wir nun unser individuelles „kosmisches Buch“ bzw. unser Alltags-Anleitungsbuch. Alte Informationen werden durch neue „überschrieben“. Und so können wir langsam beginnen neu und anders zu denken, neue Gefühle entstehen, unser alltägliches Tun verändert sich und belastende und krankmachende Befindlichkeiten können sich verändern. Welche Veränderungen durch neue Gefühle auf der körperlichen Ebene geschehen und welche Auswirkungen der Geist bis hinein in jede Zelle hat, liest man bei Interesse am besten im Buch „Du bist das Placebo“  Bewusstsein wird Materie von Dr. Joe Dispenza, erschienen im Koha Velag.

Ich gebe nun aus dem ganz oben zitierten Buch von Dr. Pim van Lommel Relevantes mit meinen eigenen Worten wieder. Für wirklich an diesem Thema Interessierte empfehle ich aber, das Buch zu lesen.

Quantenphysik und Bewusstsein

Die Quantenphysik stellt mit ihren Erkenntnissen die klassische Physik auf den Kopf. Neue Begriffe der Quantenphysik sind: Superposition, Komplementarität, Unschärferelation und die Verschränkung oder Nicht-Lokalität und sie spricht von Feldern und Räumen.

Das wichtigste Prinzip der Quantenphysik besagt, dass Teilchen über jede Distanz hinweg augenblicklich aufeinander einwirken können = Verschränkung. Dieses Phänomen wird auch Nicht-Lokalität genannt. Der Begriff des nicht-lokalen Raumes beschreibt einen höherdimensionalen Raum in welchem Möglichkeiten = Wahrscheinlichkeitswellen, vorhanden sind. Dort gibt es keine Materie, auch keinen Raum und keine Zeit. Unsere physische Welt ist das Komplement dieses nicht-lokalen Raumes und wird von dort aus beeinflusst. Daher entscheiden unsere Gedanken und Gefühle darüber wie das Universum funktioniert und auch darüber wie wir das Universum wahrnehmen und das  ist immer subjektiv, das Bewusstsein bestimmt was wahrgenommen wird.

Die Welt ist ein Konstrukt aus unseren Empfindungen, Wahrnehmungen, Erinnerungen.
(Erwin Schrödinger, 1887 – 1961)

Man geht davon aus, dass Bewusstsein im Universum von Anfang an existent ist, es ist demnach nicht-lokal und der Ursprung aller Dinge, unserer physikalischen Welt.

Ich zitiere aus oben genanntem Buch (Seite 247) nach David Bohm (1917 – 1992):

„In-formation“ beeinflusst auf subtile Weise die Phase einer Welle, sie bringt sie „in Form“, wobei dem Bewusstsein eine wesentliche Funktion zukommt. „In-formation“ hat also einen Effekt in der physischen, sichtbaren Welt, ohne dass dabei Energie übertragen wird: Sie „in-formiert“, sie ist „formgebend“ für das physische System, das die Information empfängt.

Wenn ich das auf Quantec übertrage, dann geschieht genau das was hier beschrieben wird. Es wird durch die Bewellung mit Quantec In-formation für ein System zur Verfügung gestellt, damit werden die alten Muster / Verhaltensweisen  neu in-form-iert und somit in der physischen Welt  in eine neue Form gebracht.

Diese Informationsübertragung findet instantan = mit Überlichtgeschwindigkeit statt. Unser Bewusstsein ist ewig oder auch endlos. Der nicht-lokale Raum enthält universelle Informationen und auch individuelle. Erinnerungen haben ihren Ursprung im nicht-lokalen Raum, in diesem sind alle Aspekte des Bewusstseins als Informationen in Form von Wellenfunktionen gespeichert. Auf Quantec übertragen bedeutet das, dass aus dem universellen Bewusstseinsfeld neue individuelle Informationen einem physischen System zur Verfügung gestellt werden. (Details bitte der Firmenwebseite von Quantec entnehmen – http://www.quantec.eu/deutsch/weisses_rauschen/weisses_rauschen.html).

Unser Gehirn ist so etwas wie eine Empfangsstation für Informationen aus dem nicht-lokalen Bewusstseins-Feld und auf Grund seiner Neuroplastizität auch veränderbar – „The mind can change the brain“. Unser Gehirn hat keine produktive, aber eine ermöglichende Funktion, es macht uns Bewusstseinserfahrungen möglich.

Ich zitiere aus oben genanntem Buch (Seite 267):

Der physische Aspekt unseres Bewusstseins in der materiellen Welt, der als Wachbewusstsein erlebt wird, entsteht aus dem Wellenaspekt des „vollkommenen“ und „endlosen“      Bewusstseins des nicht-lokalen Raumes …
Alles Sichtbare entsteht aus dem Unsichtbaren.

Weiters schreibt Dr. Lommel in seinem Buch über die DNA, dass diese möglicherweise – laut einer Hypothese – nicht selbst Träger des Erbmaterials ist, sondern die Fähigkeit besitzt, morphogenetische = formgebende Informationen aus dem nicht-lokalen Raum zu empfangen. Das würde bedeuten, dass jede Zelle unseres Körpers über die DNA im Zellkern mit dem morphogenetischen Bewusstsein in Verbindung steht.

Ich zitiere aus dem oben genannten Buch (Seite 297 und Seite 302):

… beinhaltet die DNA zwar nicht selbst das Erbmaterial, sie ist jedoch in der Lage, erbliche, morphogenetische und personenspezifische Informationen aus dem nicht-lokalen Bewusstsein zu empfangen.

Die DNA in jeder Zelle hat die Funktion einer Schnittstelle. Hierdurch können wir die Kontinuität unseres sich fortwährend wandelnden Körpers erklären. Denn auf diese Weise kann es zu einem Austausch sowohl mit den Erbinformationen im nicht-lokalen Raum als auch dem nicht-lokalen Bewusstsein kommen.

Videos

http://www.youtube.com/watch?v=-EVBTAXhNTg&feature=youtu.be

Ein Video in dem gezeigt wird, wie der Geist eines frisch geschlüpften Kükens auf einen kleinen Dosencomputer einwirkt.

Eine weitere Video-Empfehlung „Mysterium Bewusstsein“ von Dr. Ulrich Warnke am Quantica Kongress 2012. Er spricht über Bewusstsein – Unbewusstsein – Realität – Quantenphilosophie. Wer sich für diese Thematik interessiert, sollte sich dieses Video ansehen. Es ist hier zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=YFcq2m6B-w4

Buch

„Die Wunschmaschine – Wie Geist Materie beeinflusst“  von H.S. Adam und H.P. Schnabl, erschienen im Omega-Verlag, ist ein weiteres Buch, welche die Wirksamkeit, geprüft nach wissenschaftlichen Kriterien und Versuchen, bestätigt.

Symptome und Krankheiten

Dr. Edward Bach ging in der Therapie mit seinen Blütenessenzen davon aus, dass nur das Gemüt gesunden muss, um auch den Körper zu heilen. Nur wenn wir merken, dass Krankheiten unsere eigenen Sorgen, Ängste, Befürchtungen, Unsicherheiten, unsere Habsucht, Gier, Neid usw. zugrunde liegen und wenn wir diese Befindlichkeiten korrigieren, können wir Gesundung auf allen Ebenen erwarten. Das war der Ansatzpunkt von Dr. Bach mit seiner Blütentherapie und das ist auch der Hauptansatzpunkt von Quantec und dem Quantec-Denkmodell, in welchem es keine Krankheiten im herkömmlichen Sinne gibt, sondern nur Symptome von diversen Ungleichgewichten im geistig-seelischen Bereich. Quantec ist daher auch hauptsächlich zur Unterstützung im geistig-seelischen Bereich zu verstehen, doch die Seele wirkt hinein ins Körperliche.

WICHTIG!
Quantec erstellt KEINE Diagnosen, es sucht Heilmittel aus den Datenbanken, die dem Anwender zur Verfügung stehen.

„Krankheit ist weder eine Grausamkeit noch Strafe, sondern einzig und allein ein Korrektiv, ein Werkzeug dessen sich unsere Seele bedient,
um uns auf unsere Fehler hinzuweisen.“
(Dr. Edward Bach)

Das persönliche Healing Sheet

Dieses wird in Zusammenarbeit erstellt. Der Titel des Blattes ist sozusagen der „Navigator“ mit dessen Hilfe Quantec / die Diode mit dem weißen Rauschen, die zum Thema passenden Einträge aus den vorhandenen und aus diesen ausgewählten Datenbanken ermittelt.

Es können auch persönliche Einträge / persönliche Affirmationen in das Healing Sheet eingebracht werden.

Auch die Intensität und Dauer der Bewellung wird von Quantec ermittelt, kann aber auch nach Wunsch eingestellt werden.

Quantec empfiehlt „Hausarbeiten“ = man sollte die Einträge des Healing Sheets immer wieder einmal durchlesen um sie so zu erinnern und zu verinnerlichen. Die Affirmationen können gerne mit viel Gefühl und Emotion gesprochen werden, in jedem Fall sollte man in irgendeiner Form damit „arbeiten“. Wenn Einträge dabei sind mit welchen man jetzt nichts anfängt, sind diese einfach zu überlesen. Mitarbeit muss nicht sein, aber Quantec kann in seiner Wirksamkeit verstärkt werden. Desgleichen können z.B. Bachblüten auch eingenommen werden.

Ich persönlich empfehle, ein Quantec-Tagebuch zu führen. Denn es zeigt sich immer wieder, dass wir Menschen dazu neigen, unsere belastenden Zustände zu vergessen. Als Beispiel möchte ich anführen, dass wir ein Organ oder einen Körperteil nur dann registrieren, wenn es schmerzt oder Probleme damit gibt. Anfangs wird daher die Veränderung der Befindlichkeit durch die Quantec-Bewellung von „belastend, einschränkend usw.“ zu „befreiend und sich besser fühlend“ gut und mit Zufriedenheit bemerkt, sehr schnell aber gewöhnt sich der Mensch an einen Zustand des Wohlfühlens, weil das auch unser natürlicher Zustand ist.

Die Bewellungsdauer wird von Quantec berechnet, durchschnittlich sollte für ca. 3 Monate bewellt werden. Allerdings sollte die Bewellung immer über die erlangte Symptomfreiheit oder Verbesserung der Befindlichkeit hinaus fortgesetzt werden, um die angebotenen Informationen auch auf der Zellebene zu verankern.

Nach Ablauf der durchschnittlichen Bewellungsdauer von 3 Monaten ist – so die Bewellung weiterlaufen soll – unbedingt eine teilweise Überarbeitung des H.S. notwendig.

***

Wer sich für leicht verständliche,  kurz gefasste und doch umfassende Hintergrundinformationen interessiert, dem empfehle ich das Buch „Physik und Traumzeit“ von Herrn von Buengner.  Es ist bei Amazon erhältlich, kann aber sicher auch über die Firma Quantec bestellt werden.

Weitere Informationen: info(at)energieimpulse.net

Hinterlasse einen Kommentar